Check jetzt Dein Risiko!

#ImpfenSchützt

Impfen schützt

FFP2-Masken am Arbeitsplatz richtig verwenden

Studien zeigen, dass FFP2-Masken besonders wirksam sind – vorausgesetzt, sie werden korrekt angewendet. Was bei ihrer Benutzung zu beachten ist, zeigen diese FAQ. 
 

Woran erkennt man eine geprüfte FFP2-Maske?

Es gibt verpflichtende Kennzeichnungen, die jede zertifizierte FFP2-Maske aufweisen muss. Das sind die wichtigsten Merkmale:
•CE-Kennzeichnung, immer gefolgt von 4-stelliger Kennnummer der überwachenden Stelle
•Schutzklasse FFP2, zwingend gefolgt von einem Zusatz (NR = nicht wiederverwendbar nach einer Arbeitsschicht oder R = wiederverwendbar) und ggf. zusätzlich auch mit dem optionalen Zusatz D für hohes Staubaufkommen.
•Nummer und Jahr der Veröffentlichung der Europäischen Prüfnorm EN 149:2001 + A1:2009
•Herstellername/-identität und Produktname
 

Mund-Nasen-Schutz oder FFP2 – Ist nicht eine Maske so gut wie die andere?

Nein. Entscheidend ist die Frage, wer geschützt werden soll. Medizinische Gesichtsmasken (oder auch Mund-Nasen-Schutz (kurz MNS), OP-Masken) schützen in erster Linie die Mitmenschen vor Tröpfchen in der Ausatemluft der tragenden Person (Fremdschutz). Geprüfte Atemschutzmasken der Klasse FFP2 oder FFP3 hingegen schützen in erster Linie die Maske tragende Person selbst vor dem Einatmen von Krankheitserregern (Eigenschutz). Eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil bietet neben dem Eigenschutz auch einen guten Fremdschutz. Diese Masken sind bereits in den meisten Fällen vorgeschrieben.
 

Dürfen FFP2-Masken wiederverwendet werden?

Im betrieblichen Bereich gilt folgende Regelung: Mit NR gekennzeichnete Masken sind für den auch mehrfachen Gebrauch innerhalb einer Arbeitsschicht (ca. 8 Stunden) vorgesehen. Danach müssen sie entsorgt werden. Mit R gekennzeichnete Masken sind für den Wiedergebrauch über eine Schicht hinaus vorgesehen. Wird eine solche Maske nach dem Einsatz gut belüftet aufbewahrt, kann sie daher auch wiederholt kurzzeitig und über mehrere Tage benutzt werden. Kontaminierte oder verschmutzte Masken gehören immer entsorgt.
 

Müssen Beschäftigte vor der Benutzung von FFP2-Masken unterwiesen werden?

Ja. Das Arbeitsschutzgesetz sieht eine Unterweisung für all jene Beschäftigte vor, die PSA nutzen. Dazu zählt auch die FFP2-Maske (siehe oben). Eine fachkundige Person muss den Beschäftigten erläutern, wie die Maske richtig an- und abgelegt wird.
Diesen Beitrag teilen

Erhalten Sie aktuelle Informationen direkt in Ihre Mailbox

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an, um über die aktuellsten Themen informiert zu werden und immer auf dem neuesten Stand zu sein.